Sprung zur TabelleSprung zum MenüSprung zur SucheHotkey Referenz

INtex Kasse - ein guter Partner für Ihre Mobilgeräte

Unterstützung von iOS, Android und Windows

MacOS

Apple iOS

Apple iOS Geräte: iphone, iPad und iPod touch.

  • WebApp 
  • ics kompatibler Kalenderdatenexport
  • Numbers kompatibler Excel-Datenexport
  • FileMaker GO kompatibler Datenexport
  • Import fotografierter oder gescannter Belege über iCloud, Dropbox etc.

 

Android

Google Android

Android-Geräte: Tablets und Smartphones.

  • WebApp 
  • ics kompatibler Kalenderdatenexport für Google Calendar
  • Datenexport im Excel Format für Google Docs
  • Import fotografierter oder gescannter Belege über Google Drive und Dropbox

 

Windows

Microsoft Windows

Windows 10 Geräte: Tablets, 2in1-Geräte. 

  • WebApp
  • Kalenderdatenexport nach Outlook
  • Datenexport nach Excel und Excel mobile
  • Datenexport nach Access
  • Import fotografierter oder gescannter Belege über OneDrive. Unterstützung von Office Lens PDFs.

 

Individuelle Listen für Ansicht, Druck und Export

Integrierter Listen-Generator

Gleich wie viele Listen, Auswertungen, Abfragen, Filter und Berichte wir in INtex Kasse vordefinieren, schnell werden Sie als Anwender einen Fall haben, wo die Vorgaben für Sie unbefriedigend erscheinen.

Da ist z.B. aus Sicht des Benutzers die Abfrage der Daten nicht wie gewünscht, die Auswahl der Felder stimmt nicht mit dem Bedarf überein, die Spalten-Reihenfolge der Felder erscheint nicht optimiert für die beabsichtigten Zwecke, die Sortierreihenfolge der Zeilen ist nicht wie erwartet oder es fehlen Daten für die zu lösende Aufgabenstellung.

Dieses Dilemma werden wir auch nicht dadurch beseitigen, ein weiteres Dutzend Listen oder mehr zu programmieren. Mit Glück helfen wir damit einigen wenigen Anwendern, in der Regel werden die meisten Anwender dann aber über unübersichtlich gewordene Auswahloptionen klagen. Vor allem aber wird viel Aufwand für ein denkbar geringes Ergebnis betrieben werden.

Mit dem Listen-Generator ist die Lösung für dieses Problemgeflecht gefunden: Sie definieren einfach selbst Ihre eigenen Listen und bestimmen dabei für sich, was die jeweilige Liste in welcher Form enthalten soll.

Wenn Sie also beispielsweise eine Buchungsliste mit Kostenstelle, Bezeichnung, Betreff, Betrag und Datum nach Kostenstelle sortiert haben wollen, dann ist der Listen-Generator Ihre Lösung.

Mehr zum Listen-Generator ...

  • Zugriff auf alle Datentabellen
  • Eigene Auswahl der Felder
  • Eigene Reihenfolge der Felder
  • Berechnungen mit Feldern, z.B. Bruttopreis aus Nettopreis
  • Zusammensetzung von Feldern, z.B. Vor- und Nachname zu Name
  • Auflösung von Feldern in Teile, z.B. Adresse in Straße und Hausnummer
  • Statistik, z.B. Summe von Werten, Minimum, Maximum, Durchschnitt, Anzahl
  • Formatierung von Feldern
  • Abfrage der Tabellendaten mit Bedingungen wie Feld=x, Feld>y, Feld!=‘‘ etc.
  • Einschränkung der Datensatz-Anzahl über ein Limit
  • Sortierung nach wählbarem Feld auf- oder absteigend
  • Benennung und Speicherung der Listen für wiederholten Abruf
  • Ansicht der Ergebnisse am Bildschirm
  • Ausdruck der Ergebnisse direkt auf den Drucker
  • Druck in eine PDF Datei zur digitalen Weitergabe der Ergebnisse
  • Export der Ergebnisse ins Excel-Format zur Weiterverarbeitung in anderen Programmen
  • Ausweis der generierten Datenbank SQL-Abfrage für die Übernahme in SQL Werkzeuge wie MS Query
  • Über die Benutzerrechte kann der Zugang zum Listen-Generator eingeschränkt werden

Benutzerrechte verwalten

Die INtex Software erlaubt Ihnen eine genaue Steuerung des Teams. Sie als Administrator können festlegen, was wer im Team kann, darf und zu sehen bekommt. 
Für jedes Modul kann nach den Zugriffsrechten Hinzufügen, Ändern, Löschen, Anzeigen, Drucken und Importieren unterschieden werden. Damit die Zugriffsrechte auch greifen, erhält jeder Benutzer einen eigenen Login-Namen und ein eigenes Passwort.

SERVER

Benutzerrechte

ODBC

Daten auswerten und nutzen mit ODBC

INtex Kasse erlaubt dank ODBC-Unterstützung die Datennutzung und -auswertung auch lokal etwa in Word (Serienbriefe, Listen, Etiketten) oder Excel (Berechnungen, Diagramme, Statistik) sowie allen anderen ODBC-fähigen Programmen (Access, Publisher, FileMaker uvm.)  SERVER

 

 ODBC Tutorial

ODBC